Alltagstaugliche Frontzahnkorrektur für Erwachsene

Alltagstaugliche Zahnkorrektur für Erwachsene

Schöne, gerade Zähne, die sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen und ein ungezwungenes Lächeln ermöglichen, sind für viele Erwachsene ein Wunschtraum. Wenn nicht als Kind schon entsprechende Korrekturmaßnahmen eingeleitet wurden, scheuen Erwachsene den Gang zum Fachmann, um nicht tagtäglich mit einer störenden Zahnklammer oder ähnlichem den Alltag bestreiten zu müssen. Dazu kommen hohe Kosten und eine scheinbar endlose Tragedauer der Korrekturhilfe. Die gute Nachricht ist, dass das im Jahr 2020 nicht mehr sein muss. Im Zuge der Digitalisierung von Zahnmedizin und Zahntechnik sowie einer eng verzahnten Zusammenarbeit zwischen Praxis und Labor stehen wir von Lehwald & Fahrenholz Dentaltechnik Ihnen als Partner zur Seite, damit Sie alltagstaugliche Frontzahnkorrekturen für Ihre Patienten anbieten können.

Stichwort fineALIGNER

Dahinter steckt eine innovative Schienentherapie, die wir gemeinsam zum Leben erwecken. Im Zusammenspiel zwischen Ihnen und uns entstehen pro Behandlungsschritt mehrere Aligner-Schienen unterschiedlicher Härte, die über einen Zeitraum von 4 Wochen getragen werden, bevor der nächste Behandlungsschritt mit einem neuen Satz bioverträglicher, komfortabler, graziler und nahezu unsichtbarer Schienen wiederholt wird. Wir nennen die Schienen daher fine Aligner. So werden Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen i.d.R. in 4 bis 8 Monaten dauerhaft korrigiert. Jeder Behandlungsschritt wird mit einem Abdruck der IST-Situation begonnen. Diesen Abdruck, sofern nötig, digitalisieren wir und bestimmen mit Ihnen zusammen, natürlich softwaregestützt, den nächsten Grad der Zahnkorrektur. Einmal festgelegt, fertigen wir das Modell mit der neuen Ausgangssituation sowie die 3 notwendigen fine Aligner Schienen für den Behandlungsschritt.

Save-the-date: Zertifizierungskurs am 17. Oktober 2020

Um Ihnen unser fine Aligner-Konzept in seiner kompletten Bandbreite inklusive Zertifizierung näher zu bringen, haben wir am 17. Oktober 2020 Herrn Dr. Knut Thedens als Referenten zu Gast. Er wird Sie in einem ganztägigen Workshop (8 Fotbildungspunkte) u.a. mit folgenden Inhalten weiterbilden:

  • Entwicklung der Aligner Technologie
  • Grundlagen und Praxisabläufe
  • Diagnostik und Therapieplanung
  • Laborprozesse
  • Klinische Fälle und Abrechnungstipps

Herr Dr. Thedens ist niedergelassener Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, KFO Referent und Mitglied der VV der KZV Bremen sowie Mitglied der DV, Privatgutachter für KFO & Prüfungsmitglied im WB-Ausschuss der LZK Bremen. Wir freuen uns sehr, ihn für eine Lehwald & Fahrenholz Veranstaltung gewonnen zu haben.

Portfolioerweiterung inklusive

Bei allen Vorteilen für Ihre Patienten ergibt sich auch ein entscheidender Vorteil für Sie. Sie erweitern Ihr Portfolio um das Element der Zahnkorrektur ohne eigene Investition. Selbst für Nicht-Kieferorthopäden ist das Lehwald & Fahrenholz fine Aligner-Konzept im Zusammenspiel einfach und sicher anzuwenden.

Merken Sie sich den 17. Oktober 2020 gerne vor. Detaillierte Informationen folgen in Kürze. Und falls Sie jetzt schon Ihre Fragen loswerden möchten, dann sprechen Sie uns gerne an.

Ihre ZTM Rainer Lehwald, Stefan Soldin & Max Fahrenholz

Der Lehwald & Fahrenholz-Newsletter

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden und keine News mehr verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kreis03_o
Kreis02_o
Kreis01_o

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Wir sind gern für Sie da!

Kreis03_o.png
Kreis02_o.png
Kreis01_o.png

Immer auf dem neusten Stand

Newsletteranmeldung